Ihre sympathische Anwaltskanzlei Roland Scholz in Döbeln


Direkt zum Seiteninhalt

Als Zeuge zum Rechtsanwalt?

Recht-Lokal

Als Zeuge zum Rechtsanwalt?


"Wenn Sie uns nichts sagen wollen, können wir Sie auch vorladen!" Fast jeder hat diesen Satz, der "die Zunge lösen soll", schon einmal in einem Kriminalfilm gehört. Dabei sind weder Zeugen, noch Verdächtige oder Beschuldigte einer Straftat verpflichtet, Aussagen "vor Ort" zu machen oder einer Ladung der Polizei unmittelbar Folge zu leisten. Mündliche oder schriftliche Aussagen "vor Ort" sollten nur in den Fällen getätigt werden, in denen ein Zeuge sicher sein kann, dass er völlig unbeteiligt ist.

Wer als Zeuge geladen ist, sollte sich die Ladung genau anschauen. Erfolgt diese "im Auftrag der Staatsanwaltschaft" gilt seit dem 24.08.2017 die Verpflichtung, dieser Ladung der Polizei Folge zu leisten. Ansonsten läuft man Gefahr, mit einem Ordnungsgeld oder gar Haft konfrontiert zu werden.

In jedem Fall der persönlichen Betroffenheit ist es ratsam, einen als Strafverteidiger erfahrenen Rechtsanwalt einzuschalten. Wer kennt sich schon aus, ob ein Aussageverweigerungsrecht oder ein Recht auf Auskunftsverweigerung besteht, um sich nicht "um Kopf und Kragen zu reden". Die Ermittlungsbehörde hat meistens einen Wissensvorsprung, der auch einem Zeugen zum Nachteil gereichen kann. Demzufolge wird Zeugen das Recht zugestanden, sich eines Rechtsanwalts als Beistand zu bedienen. Sogar als Geschädigter einer Straftat kann es hilfreich sein, einen Anwalt einzuschalten. Dieser kann Akteneinsicht nehmen und die Aussage besser formulieren, zumal in Ermittlungsverfahren oft schriftliche Aussagen ausreichend sind. Die Kosten für die anwaltliche Tätigkeit lohnen sich allemal, da bestenfalls die Zeugenvernehmung in einem Gerichtstermin vermieden werden kann. Der wesentlichste Aspekt ist allerdings der eigene Schutz und der Schutz naher Angehöriger.

Wird jemand einer Straftat beschuldigt, so gilt der Grundsatz: Ohne Anwalt keine Aussage! Dazu mehr in der nächsten Veröffentlichung.

Roland Scholz
seit 1990 Rechtsanwalt in Döbeln

Veröffentlichung im SachsenSonntag 24./25.03.2018 auf der Seite "Ihr Ansprechpartner in Rechtsfragen"

Artikel anzeigen als PDF

zurück zu Veröffentlichung

Home | Wir über uns | Unser Profil | Aktuelles | Recht lokal | Ihr Kontakt zu uns | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü