Ihre sympathische Anwaltskanzlei Roland Scholz in Döbeln


Direkt zum Seiteninhalt

RA Scholz

Wir über uns

Rechtsanwalt Roland Scholz

Roland Scholz
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Familienrecht





Roland Scholz, geboren 1954 in Leipzig. Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Seit 1980 als Jurist tätig, ab 01.11.1990 in eigener Kanzlei in Döbeln. Seit Mitte Juni 2020 besteht eine Bürogemeinschaft mit Herrn RA Olaf J. Paul.

Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit hat Rechtsanwalt Roland Scholz umfassende Erfahrungen auf dem Gebiet des Verkehrsrechts, insbesondere bei der Schadensregulierung nach Verkehrsunfällen, in Straf- und Bußgeldsachen sowie auf dem Gebiet des Arbeitsrechts. Weiter ist er wegen seiner Zusatzqualifikation als Fachanwalt für Familienrecht (Titelverleihung 23.05.2000) kompetent für alle Fragen im Zusammenhang mit dem Familien-, Partnerschafts- und Erbrecht.

Rechtsanwalt Roland Scholz ist seit 1990 Mitglied im
Deutschen AnwaltVerein

RA Scholz engagiert sich seit 2009 ehrenamtlich als aktives Mitglied des Traditionsvereins Döbelner Pferdebahn e.V. www.doebelner-pferdebahn.de

Er ist weiterhin Mitglied im Bund der Selbständigen Gewerbeverband Döbeln e.V.
www.bds-doebeln.de.

Durch die vielseitigen Anforderungen der Mandanten haben sich des Weiteren Herausforderungen auf anderen Rechtsgebieten, insbesondere auf dem Gebiet des Landwirtschaftsrechts, dem Bau- und Architektenrecht sowie Versicherungsrecht ergeben. Daraus resultiert u.a. die erfolgreiche Mitwirkung zu folgenden gerichtlichen Entscheidungen:

Erfolgreiche Vertretung bei höchstrichterlichen Entscheidungen


  • Ermittlung des abfindungsrelevanten Eigenkapitals, Beerbung eines LPG-Mitglieds, BGH 23.10.1998, VIZ 1999, 119


  • Verjährung von Schadenersatzansprüchen eines LPG-Mitglieds, BGH 26.10.1999, BGHR-BGB § 591 b Verjährung


Veröffentlichungen


  • Messe als Freizeitveranstaltung nach HWiG - Mittelsachsenschau Riesa, OLG Dresden NJW-RR 1997, Heft 21


  • Berücksichtigung materiell-rechtlicher Einwendungen im Kostenfestsetzungsverfahren, LG Leipzig NJW-RR 1999, Heft 3


  • Unwirksamer Vertragsstrafenabzug durch Architekten, LG Leipzig NJW-RR 1999, Heft 17


  • Aufklärungspflicht über Umfang des Versicherungsschutzes bei Erteilung roter Kennzeichen, OLG Dresden NJW-RR 2004, Heft 6










Home | Wir über uns | Unser Profil | Aktuelles | Recht lokal | Ihr Kontakt zu uns | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü